Kanzlei Brett Einsiedel –
mehr als nur Steuerberatung

Die familiengeführte Kanzlei Brett-Einsiedel wurde 1963 gegründet. Wir stehen mittlerweile in der dritten Generation für kompetente und innovative Steuerberatung.

„Wir haben den Anspruch, Lösungen zu bieten, die Sie vorwärts bringen. Unsere Leistungen sollen dabei nicht nur entlasten. Wir wollen Sie überraschen und den Erfolg unserer Mandanten mit gestalten.
Aufbauend auf unseren Stärken und Erfahrungen in der Steuerberatung kleinerer und mittelständischer Unternehmen haben wir ein völlig neues individuelles und modernes Leistungsspektrum geschaffen, das Sie in dieser Form nicht wieder finden werden“

Jens Brett, Dipl.-Kaufmann
Ulrike Brett-Einsiedel
Steuerberater und Geschäftsführer
Brett-Einsiedel Steuerberater
PartG mbB

Informationen zu unserem Bereich Steuerberatung: für alle Unternehmen, unabhängig von Größe oder Branche. Auch Privatkunden helfen wir gerne.

Informationen zu unserem Bereich Gestaltungsberatung: Wir beraten Sie bei allen steuerlichen Gestaltungsmöglichkeiten.

Informationen zu unserem Bereich Digitale Buchhaltung: Sie scannen – wir buchen. So einfach geht Buchhaltung mit uns.

Informationen zu unserem Bereich Lohn-/Benefitberatung: Mitarbeiter motivieren – mit unserer BENEFITKARTE ganz einfach.

Informationen zu unserem Bereich Personalberatung: Mit uns finden Sie die richtigen Mitarbeiter, die zu Ihrem Unternehmen passen.

Aktuelle Themen

Veranstaltung Digitale Buchhaltung

Mit dem Thema „Digitale Buchhaltung und Digitalbonus“ wurde die Veranstaltungsreihe der Kanzlei im Grafikmuseum Schreiner...

Details

Digitale Buchhaltung

Zugang zur Plattform DIGITALE BUCHHALTUNG. So einfach geht Buchhaltung heute.

Details

Folgen Sie uns auf Facebook

Über Ihr Like für unsere Facebookseite würden wir uns sehr freuen.

 

Jetzt Termin vereinbaren

Steuernews

Informationen für Arbeitgeber und Arbeitnehmer

  • Anrufungsauskunft: Wie Arbeitgeber sich kostenlos Rechtssicherheit verschaffen
  • Auf Druck des EuGH: Abzugsverbot für Sozialversicherungsbeiträge wird gelockert

Informationen für Unternehmer

  • Amazon und Co.: Bundesländer gehen gegen Steuerbetrug im Onlinehandel vor
  • Ausschüttung aus unternehmerischer Beteiligung: Wiedereinsetzung "rettet" die Steuerfreistellung nach dem Teileinkünfteverfahren
  • Außenprüfung: Zulässigkeit von Anschlussprüfungen bei Kleinbetrieben
  • EuGH-Vorlagen: Ist die förmliche Zustellung von Postsendungen umsatzsteuerpflichtig?
  • GmbH-Verkauf: Auflebende Forderung kann Verkaufserlös werden
  • Haftung für Umsatzsteuer: Bloße Kenntnis von steuerstrafrechtlichen Ermittlungen gegen Geschäftspartner reicht nicht aus
  • Neues zur Rechnungsanschrift: Vorsteuerabzug aus Rechnungen mit Briefkastenadresse zulässig
  • Sammlermünzen: Umsatzsteuerermäßigung für die Einfuhr von Sammlermünzen
  • Schadenersatz und Umsatzsteuerpflicht: Muss ein Landwirt eine Entschädigungszahlung der DB als sonstige Leistung versteuern?
  • Vorsteuerabzug: Wann ist eine Stadt bei gemischter Nutzung des Marktplatzes zum Vorsteuerabzug berechtigt?
  • Zusammenfassende Meldung: Anwalt muss Datensatz trotz Schweigepflicht übermitteln

Informationen für alle

  • "Milde Gabe": Was Sie beim Spenden beachten müssen
  • Antragsveranlager: Amtliche Aufforderung zur Erklärungsabgabe lässt Festsetzungsfrist später beginnen
  • Autorenleistungen: Sind Umsätze aus der Erstellung von Lehrbriefen steuerfrei?
  • Außergewöhnliche Belastung: Auch lesbische Paare können Ausgaben für künstliche Befruchtung absetzen
  • Behindertes Kind: Kindergeld trotz Einkommen des Kindes
  • Bund der Steuerzahler: Schuldenuhr läuft erstmals rückwärts
  • Gemeinsame Unterbringung in Altenheim: Eheleute müssen doppelte Haushaltsersparnis von außergewöhnlichen Belastungen abziehen
  • Haushaltsnahe Dienstleistungen: "Hundegassiservice" ist absetzbar
  • Keine Überraschungsentscheidung: Richterlicher Hinweis in der mündlichen Verhandlung reicht aus
  • Krankheit des Prozessbevollmächtigten: Finanzgericht muss Fall neu aufrollen
  • Mangelhaft: Wann ist ein Fahrtenbuch ordnungsgemäß?
  • Mehrere Schenkungen: Anrechnung von Erbschaftsteuer für Vorerwerbe
  • Pflege-Pauschbetrag: Was Privatpersonen über Pflege wissen sollten
  • Professor: Kein Betriebsausgabenabzug für ungarischen Titel
  • Steueränderungen: Welche Freibeträge und Entlastungen ab 2018 gelten
  • Vorlage an den EuGH: Sind medizinische Analysen eines Facharztes umsatzsteuerfrei?
  • Änderungsbescheid: Aufhebung und Änderung von Vorläufigkeitsvermerken
  • Überprüfung für Altjahre: Grundfreibeträge und Kinderfreibeträge sind verfassungsgemäß