Kanzlei Brett Einsiedel –
mehr als nur Steuerberatung

Die familiengeführte Kanzlei Brett-Einsiedel wurde 1963 gegründet. Wir stehen mittlerweile in der dritten Generation für kompetente und innovative Steuerberatung.

„Wir haben den Anspruch, Lösungen zu bieten, die Sie vorwärts bringen. Unsere Leistungen sollen dabei nicht nur entlasten. Wir wollen Sie überraschen und den Erfolg unserer Mandanten mit gestalten.
Aufbauend auf unseren Stärken und Erfahrungen in der Steuerberatung kleinerer und mittelständischer Unternehmen haben wir ein völlig neues individuelles und modernes Leistungsspektrum geschaffen, das Sie in dieser Form nicht wieder finden werden“

Jens Brett, Dipl.-Kaufmann
Ulrike Brett-Einsiedel
Steuerberater und Geschäftsführer
Brett-Einsiedel Steuerberater
PartG mbB

Informationen zu unserem Bereich Steuerberatung: für alle Unternehmen, unabhängig von Größe oder Branche. Auch Privatkunden helfen wir gerne.

Informationen zu unserem Bereich Gestaltungsberatung: Wir beraten Sie bei allen steuerlichen Gestaltungsmöglichkeiten.

Informationen zu unserem Bereich Digitale Buchhaltung: Sie scannen – wir buchen. So einfach geht Buchhaltung mit uns.

Informationen zu unserem Bereich Lohn-/Benefitberatung: Mitarbeiter motivieren – mit unserer BENEFITKARTE ganz einfach.

Informationen zu unserem Bereich Personalberatung: Mit uns finden Sie die richtigen Mitarbeiter, die zu Ihrem Unternehmen passen.

Aktuelle Themen

Bericht Familienpakt Bayern

Die Steuerkanzlei Brett-Einsiedel wurde in einer Feierstunde am 19.09.18 mit einer Urkunde...

Details

Digitale Buchhaltung

Zugang zur Plattform DIGITALE BUCHHALTUNG. So einfach geht Buchhaltung heute.

Details

Folgen Sie uns auf Facebook

Über Ihr Like für unsere Facebookseite würden wir uns sehr freuen.

 

Steuernews

Informationen für Arbeitgeber und Arbeitnehmer

  • Doppelte Haushaltsführung: 1.000-EUR-Kappung gilt nicht für Möbel und Hausrat
  • Elektronisches Fahrtenbuch: Fahrtanlässe müssen zeitnah ergänzt werden und unveränderbar sein
  • Transferkurzarbeitergeld: Aufstockungsbeträge sind regulär zu versteuern
  • Umsatzsteuerbefreiung privater Arbeitsvermittler: OFD nimmt erneut Stellung

Informationen für Unternehmer

  • Auslandsbeziehungen: Überarbeiteter Vordruck zur Mitteilungspflicht
  • Europäischer Gerichtshof: Versagung des Vorsteuerabzugs bei Anwendbarkeit des Reverse-Charge-Verfahrens
  • G-20-Treffen: Staaten wollen globale Mindestbesteuerung von Unternehmen
  • Gewerbesteuerliche Hinzurechnung: Müssen auch Nebenkosten von Leasingverträgen einbezogen werden?
  • Internationales Steuerrecht: Feststellungen bei der Hinzurechnungsbesteuerung
  • Investitionsabzugsbetrag: Wenn abgezogener Betrag im Investitionsjahr nicht aufgelöst wird
  • Kein Vorsteuerabzug: Bloße Gattungsbezeichnung auch im Niedrigpreissegment unzureichend
  • Kreditgewährung als eigenständige Leistung: Anpassung des Umsatzsteuer-Anwendungserlasses
  • Schätzungsweise Aufteilung erlaubt: Kosten für “Herrenabende” einer Anwaltskanzlei hälftig absetzbar
  • Steuerbefreiung bei Vermietung mit Einrichtungsgegenständen: Anpassung durch das BMF
  • Thesaurierungsbegünstigung: Unentgeltliche Anteilsübertragung auf Stiftung löst keine Nachsteuer aus
  • Umsatzsteuerliche Bemessungsgrundlage: Rabattgewährung in grenzüberschreitender Lieferkette
  • Umsatzsteuerliche Organschaft: Beendigung und deren Folgen
  • Vorhandensein eines Wasserfahrzeugs: Umsatzsteuer-Anwendungserlass erneut angepasst

Informationen für alle

  • Anrechnung auf Hartz-IV-Leistungen: Kindergeld darf trotzdem zurückgefordert werden
  • Einspruch ohne Begründung: Richtet sich nicht nur gegen die in der Überschrift angegebenen Punkte
  • Fernverkehr: Bald 7 % Umsatzsteuer auf Fahrkarten?
  • Finanzgerichtsprozess: Auch elektronische Akten müssen dem Gericht vorgelegt werden
  • Gesetzgebung: Seit dem 01.07.2019 mehr Rente und Kindergeld
  • Gesetzliche Zinshöhe von 6 %: Hessens Finanzminister fordert Halbierung des Zinssatzes
  • Grundsteuer: Bundesregierung bringt Änderung auf den Weg
  • Mehraktige Ausbildung: Schwerpunktmäßige Berufstätigkeit lässt Kindergeldanspruch entfallen
  • Mietwohnungsneubau: Sonderabschreibungen beschlossen
  • Notwendige Anlage fehlt: Weder offenbare Unrichtigkeit noch neue Tatsache
  • Pilotprojekt seit Mai 2019: Rentner und Pensionäre können vereinfachte Steuererklärung abgeben
  • Riester-Rente: Sonderausgabenabzug bei mittelbarer Zulageberechtigung
  • Vertretungszwang: Vor dem BFH müssen zwingend Prozessbevollmächtigte auftreten
  • Verträge unter nahen Angehörigen: Hürden bei der steuerlichen Anerkennung