Kanzlei Brett Einsiedel –
mehr als nur Steuerberatung

Die familiengeführte Kanzlei Brett-Einsiedel wurde 1963 gegründet. Wir stehen mittlerweile in der dritten Generation für kompetente und innovative Steuerberatung.

EHRLICH

Ehrlichkeit gegenüber unseren Mandanten und unter den Teammitgliedern ist unser höchstes Gut. Partnerschaftlich und auf Augenhöhe wollen wir gemeinsam Lösungen für Ihre Herausforderungen entwickeln. Dabei nehmen wir Rücksicht auf den Einzelnen und richten uns nach seinen Bedürfnissen.

OFFEN

Wir sind als Organisation und Team immer offen für Neues. Diese Offenheit gilt gegenüber Technik und Fachwissen genauso wie gegenüber Menschen. Digitalisierung ist dabei ein Kernprozess den wir aktiv zur Fortentwicklung der Kanzlei gestalten. Wir empfinden uns dabei als Vorbild und geben unsere Erfahrungen an unsere Kunden weiter.

HELFEN

Wir helfen nicht nur unseren Mandanten bei Ihren Anliegen und Aufgaben rund um das Thema Steuern. Ein zentraler Aspekt ist die gegenseitige Hilfe und Unterstützung unter den Teammitgliedern bei den Herausforderungen des Arbeitsalltags. Wir sind füreinander da.
Denn gemeinsam werden wir mit den Mandanten oder im Team immer die beste Lösung für alle Beteiligten erreichen.

Jens Brett, Dipl.-Kaufmann
Ulrike Brett-Einsiedel
Steuerberater und Geschäftsführer
Brett-Einsiedel Steuerberater
PartG mbB

Informationen zu unserem Bereich Steuerberatung: für alle Unternehmen, unabhängig von Größe oder Branche. Auch Privatkunden helfen wir gerne.

Informationen zu unserem Bereich Gestaltungsberatung: Wir beraten Sie bei allen steuerlichen Gestaltungsmöglichkeiten.

Informationen zu unserem Bereich Digitale Buchhaltung: Sie scannen – wir buchen. So einfach geht Buchhaltung mit uns.

Informationen zu unserem Bereich Lohn-/Benefitberatung: Mitarbeiter motivieren – mit unserer BENEFITKARTE ganz einfach.

Informationen zu unserem Bereich Personalberatung: Mit uns finden Sie die richtigen Mitarbeiter, die zu Ihrem Unternehmen passen.

Steuernews

Informationen für Arbeitgeber und Arbeitnehmer

  • 44-EUR-Freigrenze: Einjahresfirmenfitnessprogramm kann als “gestückelter” Monatsvorteil steuerfrei bleiben
  • Arbeitnehmer in Corona-Zeiten: Kurzarbeitergeld kann zu Steuernachzahlungen führen
  • Ehegatten und Lebenspartner: BMF gibt Tipps zur Steuerklassenwahl für 2021
  • Einkommensteuer: Vorweggenommene Werbungskosten durch ein Masterstudium
  • Einmalzahlung einer Pensionskasse: Einkünfte können einem ermäßigten Steuersatz unterliegen
  • Pauschalsteuer auf Sachzuwendungen: Kosten für den äußeren Rahmen einer betrieblichen Veranstaltung sind einzurechnen
  • Sammelpunkte und weiträumige Arbeitsgebiete: Begrenzung des Fahrtkostenabzugs gilt auch bei Zwischenstation an Zweitwohnung
  • Uniform, Anzug & Co.: Welche Arbeitskleidung ist absetzbar?

Informationen für Unternehmer

  • Betriebsanmeldung: Elektronische Übermittlungspflicht ab 01.01.2021 nur für bestimmte Einrichtungen
  • Bilanzrecht: Bewertung von Gold im Anlagevermögen
  • Corona-Krise: Steuerbefreiung für Impfstoffe und Testkits
  • Europäischer Gerichtshof: Kostenteilungszusammenschluss und Organschaft
  • Gewerbesteuer: Hinzurechnung von Mietaufwendungen bei der Gewerbesteuer
  • Kleinunternehmerregelung: Wann die Option zur Regelbesteuerung widerrufen werden kann
  • Mehrstöckige Freiberufler-Personengesellschaften: BFH äußert sich zur steuerrechtlichen Anerkennung
  • Neugründung: Pflicht zur Abgabe einer monatlichen Umsatzsteuer-Voranmeldung ausgesetzt
  • Steuererklärung 2019: Abgabefrist bis Ende März verlängert – gegebenenfalls sogar darüber hinaus!
  • Umsatzsteuerliche Behandlung von Reiseleistungen: BMF nimmt Stellung

Informationen für alle

  • Auslands(praxis)semester: Wann Verpflegungsmehraufwand und Unterkunftskosten abziehbar sind
  • Außerhäusliches Arbeitszimmer: Büroetage im Dachgeschoss eines Gesellschafter-Mehrfamilienhauses ist unbeschränkt abziehbar
  • Einkommensteuer: Hinzurechnung des Kirchensteuererstattungsüberhangs
  • Einkommensteuer: Kinderbetreuungskosten als Sonderausgaben
  • Internetverkäufe: Wann die Schwelle zur Gewerblichkeit überschritten ist
  • Jahressteuergesetz 2020: Was Sie als Unternehmer sowie Arbeitgeber/-nehmer wissen sollten
  • Jahressteuergesetz 2020: Wie Sie jetzt von den steuerlichen Änderungen profitieren können
  • Trennung und erneute Versöhnung: Wann die Vorteile des Ehegattensplittings noch beansprucht werden können
  • Update für alle Steuerzahler: Welche Änderungen das Jahr 2021 mit sich bringt